2018-10-18 17:16
von Vera Kiebler

Virtual Reality im Anlagenbau

Wie ein Mittelständler VR für seine Vertriebsunterstützung nutzt.

Virtual Reality (VR) Technologie ist nicht mehr nur den großen Firmen vorbehalten. Während noch vor einigen Jahren Unternehmen in der Produktentwicklung VR Caves einsetzten, die extrem teuer und damit nur finanzkräftigen Konzernen vorbehalten waren, eröffnet heute der Massemarkt der kostengünstigen VR-Brillen den Durchbruch. Ein leistungsstarker Rechner mit ausreichender Grafikarte, eine HMD, also ein VR-Brille wie etwa die Oculus Rift und HTC Vive, die beide unter 1000 Euro zu haben sind, reichen aus. Allerdings gab es bislang kaum marktreife VR Business Software, die für den professionellen Einsatz und nicht für das Gaming entwickelt wurde. Das ändert sich jetzt.

Auch Mittelständler und kleinere Unternehmen erkennen nach und nach, welche Chancen die Einführung von VR Lösungen in den Arbeitsalltag bietet. Lesen Sie, wie ein kleines Unternehmen, spezialisiert auf Lösungen im Anlagenbau, Virtual Reality zur Vertriebsunterstützung einsetzt und warum seine Kunden von seiner VR-Lösung begeistert sind.

Wollen Sie mehr erfahren?

* indicates required
Wollen Sie künftig unseren Newsletter erhalten?

Zurück

Copyright 2018 vr-on GmbH. All Rights Reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
OK!