2018-12-12 09:04
von Samira Khodaei

VR ist aus dem Gartner Hypezyklus 2018 verschwunden

Müssen die VR- Startups jetzt dicht machen? Ein Kommentar

In der zweiten Jahreshälfte wurde wieder der jährliche Gartner Hype Zyklus veröffentlicht und der Schock war groß! Nach dem sich Virtual Reality (VR) in den letzten Jahren langsam aus dem „Tal der Enttäuschung“ zum „Pfad der Erleuchtung“ herausgekämpft hat, hatten wir erwartet, dass wir uns nun auf der Zielgeraden zum „Plateau der Produktivität“ bewegen. Nach mehrfachem Hinschauen auf die Grafik wird aber klar: VR ist aus dem Hypezyklus einfach verschwunden! Ist VR tot? Augmented Reality (AR) befindet sich aktuell tief im „Tal der Enttäuschung“ und auf dem absteigenden Ast ist nun der Begriff Mixed-Reality (MR) gelandet. Jetzt impliziert MR je nach Definition natürlich sowohl VR als auch AR. Heißt das, daß VR kurz vor der Zielgeraden wieder ins Tal der Enttäuschung gesetzt worden ist?

Gartner Hypecycle for emerging technologies

Mit dem Hype Cycle versucht Gartner jedes Jahr, die neuen aufkommenden Technologien nach ihrem Aufmerksamkeitsgrad in verschiedene Abschnitte einer Zykluskurve einzuordnen. Bei Gartner geht man davon aus, dass jede Technologie durch überspitzte Berichterstattung zuerst einen Hype durchläuft, danach in besagtes „Tal der Enttäuschung fällt“, sich dann wieder aufrappelt und einen dauerhaften Nutzen für die Gesellschaft bietet. Dies wurde im Jahr 2017 noch bei der Platzierung von VR an der Schwelle zum „Pfad der Erleuchtung“ angedeutet. Jetzt ist VR aber einfach verschwunden! Wir sind glücklicherweise nicht verschwunden, sondern voller Ideen, die wir äußerst produktiv und erfolgreich umsetzen - unabhängig von den „Educated Guesses“ des Beratungsriesen. Einige Wochen nach der Veröffentlichung des Hypezyklus hat sich Gartner in einer Stellungnahme dazu geäußert: Grund für das Verschwinden soll die Tatsache sein, dass Virtual Reality bereits nahezu ausgereift ist und daher nicht als neue Technologie gewertet werden kann. Da MR als Mischung aus AR und VR definiert werden kann, verwundert uns nun allerdings die Absturzprognose für diese neu/alte Misch-Technologie.

Dies wirft natürlich wieder einmal die Frage auf, wie genau Gartner zu diesen Einschätzungen kommt. Was ist die Datengrundlage? Laut Wikipedia orientiert man sich hierbei wohl daran, welche Themen in den Digitalen Medien diskutiert werden.

VR ist der Evergreen unter den Gartnerbegriffen. Ein Blick auf den allerersten Gartner Hypezyklus von 1995 verrät: VR wurde schon einmal der Sturz ins Tal der Enttäuschung bescheinigt. In der Retrospektive sicherlich nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig. Obwohl der Virtual Boy von Nintendo in den 90iger Jahren floppte, war VR nicht verschwunden. In den CAVEs von Forschungseinrichtungen und großen Konzernen überlebte VR diverse nachfolgende Hypes.

Gartner VR Hypes

Da heute HMDs und verbesserte Prozessoren auf dem Markt sind, erlebten VR und AR gewissermaßen ein Revival. Und hier wird der für uns größte Kritikpunkt an Gartner Hypes deutlich: Es geht nicht um tatsächliche Technologien, sondern um die Buzzwords. Somit ist VR, obwohl als CAVE schon längere Zeit als produktive Plattform in der Industrie genutzt, immer mal wieder auf dem Zyklus, weil sich dahinter liegende Technologien, wie Grafikkarten, Prozessoren, Internetbandbreiten und Displaytechnologien immer wieder weiterentwickeln. Nur klingen Internetbandbreite und Prozessor nicht so sexy wie Virtual Reality. Es scheint also im Gartner Hype so, als wäre VR wieder im Tal der Desillusion verendet. Doch tatsächlich ist es vielmehr so wie in den 90iger Jahren, wo sich die Technologie in einer ziemlich lukrativen Nische der großen Industriekonzerne eingerichtet hat und dort zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil geworden ist.

Auch jetzt in 2018 ist das der Fall, mit dem Unterschied, dass nun auch kleine und mittelständische Unternehmen mitspielen dürfen, weil die Technologie nun weniger hochpreisig ist und weniger Trainings der Mitarbeiter erfordert. Es sieht an der Startup Front keineswegs so aus, als würde VR sich nicht aus dem „Tal der Enttäuschung herausbewegen“, sondern – und dass ist vielleicht das Missverständnis eines Hypes – die Technologie wird zum Standard und ist damit keiner Berichterstattung mehr wert. Glücklicherweise nimmt die Berichterstattung aus unserer Sicht nicht ab, immer mehr Erfolgsgeschichten für den Einsatz von VR im Mittelstand sind in der Presse zu lesen. Sind wir also wirklich smarter mit Gartner?

 

Quellen:

https://www.gartner.com/smarterwithgartner/5-trends-emerge-in-gartner-hype-cycle-for-emerging-technologies-2018/

https://www.gartner.com/smarterwithgartner/top-trends-in-the-gartner-hype-cycle-for-emerging-technologies-2017/

https://de.wikipedia.org/wiki/Hype-Zyklus

https://www.linkedin.com/pulse/8-lessons-from-20-years-hype-cycles-michael-mullany/

https://vrodo.de/gartner-schmeisst-virtual-reality-aus-dem-hype-zyklus-2018

 

 

 

Zurück

Copyright 2019 vr-on GmbH. All Rights Reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
OK!